Facebook-Logo
Facebook-Logo

Unser Ziel ist es, Wildtiere vor dem Mähtod zu bewahren. Vor allem Rehkitze sind in den ersten Lebenswochen sehr gefährdet. Denn die Wiesen in unserer Umgebung sind in dieser Zeit quasi das Kinderzimmer der Tierbabys.

Warum sind vor allem Rehkitze bedroht?

Die Tiere haben in den ersten Wochen keinen Fluchtinstinkt und bleiben bei Gefahr regungslos an ihrem Platz liegen. Dieser Instinkt hilft bei Gefahr durch Raubtiere – allerdings nicht bei einem heranfahrenden Mähwerk.

Unser Verein unterstützt Landwirte und Jagdpächter bei dem Absuchen der Wiesen und verhindert so den meist qualvollen Tod zahlreicher Rehkitze.

 

Ohne das Engagement vieler freiwillger
Helfer, Vereinsmitglieder, Landwirte
und Jäger wäre dies nicht möglich.
Für diese Unterstützung möchten
wir von Herzen „Danke“ sagen.

Unsere Vereinsgeschichte

Wir – der Verein Kitzrettung Oberfranken e.V. – sind ein gemeinnütziger Verein, der es sich zum Ziel gemacht hat, Wildtiere, vorrangig Rehkitze vor dem Mähtod zu bewahren. Der Verein wurde am 16.07.2017 gegründet und verfolgt seit dem sein Ziel.

Derzeit sind wir vor allem in den Landkreisen Bayreuth und Hof, sowie teilweise in den Landkreisen Wunsiedel und Kulmbach aktiv. Geplant ist aber eine Ausweitung unserer Tätigkeit auf – wie der Name erahnen lässt – ganz Oberfranken.

Die Wiesen werden in Abstimmung mit den Landwirten oder Jagdpächtern von uns durchlaufen. Gefundene Kitze werden dann aus dem Gefahrenbereich gebracht und dort abgesetzt. Beachten Sie aber, dass nicht jeder Landwirt unsere Hilfe benötigt; viele Suchen ihre Wiesen vor der Mahd seit Jahren selbst ab. Wie genau die Kitzrettung vonstatten geht lest ihr im Bereich Ablauf der Kitzrettung.

Zur Umsetzung unseres Ziels sind wir vor allem auf SIE angewiesen. Das Durchlaufen der Wiesen ist nur mit genügend Helfern wirklich sinnvoll umsetzbar. Helfen kann jeder, unabhängig, ob Mitglied oder nicht. Bei uns ist jeder willkommen, der sich für den Tierschutz engagieren möchte und gern in der Natur unterwegs ist – vom Rentner bis zum Kind (ab 7 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder einer Aufsichtsperson).

Neben der Helfer vor Ort sind wir auch abhängig von Spenden, um anfallende Kosten zu decken. So ist die Anschaffung von Transportboxen, Einsatzkoffern und einer weiteren Drohne geplant. Auch werden Latexhandschuhe benötigt, ebenso wie Seile. 

Unsere Vereinssatzung

Die aktuelle Fassung unserer Satzung datiert vom 12. Juli 2018. Diese finden Sie hier zum Herunterladen. Bitte beachten Sie, dass Sie zur Ansicht das Programm Adobe Reader von Adobe benötigen. Dieses können Sie sich kostenlos auf der Webseite des Herstellers herunterladen.